Filmpreis Bronzene Brennessel

Wo Kinospass richtig los geht!

Filmpreis Bronzene Brennessel

Die Vorbereitungen für unseren neuen Filmpreis „Bronzene Brennessel“ laufen auf Hochtouren! Der Preis wird am 1. November in unserem Programmkino Brennessel an die Regie-Legende Michael Verhoeven verliehen. Damit wollen wir seine Arbeit und vor allem seinen Antikriegsfilm „OK“ würdigen, der 1970 überraschend die Berlinale sprengte und danach nie wieder in Kinos gezeigt wurde.

Verleihung an Michael Verhoeven

Kinobetreiber Alfred Speiser: „Mit der Bronzenen Brennessel würdigen wir einen außergewöhnlichen Regisseur, der sein Publikum seit Jahrzehnten fasziniert, und mit OK einen einzigartigen Film, der am Beispiel des Vietnamkriegs eindrucksvoll zeigt, was Filmkunst kann: die Zerrissenheit des Menschen zwischen Gut und Böse erlebbar machen. Wir sind glücklich, dass OKendlich im Kino gezeigt werden darf.“

Senta Berger und Michael Verhoeven

Noch wenige Restkarten vorhanden

Bereits einen Tag zuvor, am 31. Oktober, ist Verhoeven ebenfalls Gast im Modernen Theater in Weinheim. Dort schaut er sich um 20 Uhr seinen Lieblingsfilm an. Das ist passend zum Jubiläum der Deutschen Einheit der Film „Schlaraffenland“. Verhoeven drehte diesen Streifen gleich nach der Besetzung der Prager Botschaft und damit wohl den ersten Wendefilm der Filmgeschichte.

Karten für „Verhoevens Lieblingsfilm“ am 31.10. um 20 Uhr im Modernen Theater können unter Telefon 06201-62155 und Restkarten für OK am 1.11. können in der Brennessel unter 06201-43185 reserviert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.